Logo

Neuigkeiten

Einweihung der Gedenktafel für unsere Namenspatronin zum 120. Geburtstag von Edith Stein PDF Drucken E-Mail

Einweihung der Gedenktafel für unsere Namenspatronin zum 120. Geburtstag von Edith Stein

 

 

 

In der Aula feierten am Morgen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern den 120. Geburtstag von Edith Stein.

 

 

 

Jasmin Suchan und Eva Quast aus der 9b trugen eine Meditation zu Edith Stein vor.

 

 

 

Schülersprecher Maik Langel aus der 10c durfte bei der Feier auch nicht fehlen. Im Hintergrund steht Michael Körner, der im Auftrag unserer Schule das Design unserer Gedenktafel gestaltet hatte.

 

 

 

Michael Körner erklärte interessierten Schülerinnen und Schülern das Konzept der Informationstafel,

auf der als Hauptmotiv ein Portrait von Edith Stein des saarländischen Künstlers Armin Rohr zu sehen

ist.

 

 

Konrektor Olaf Staecker und Schulleiterin Karin Viethen mit Schülerinnen und Schülern vor der soeben enthüllten neuen Gedenktafel.

 

 

 

Unsere Dezernentin Helga Jarosch kam zur offiziellen Feierstunde. Sie erklärte: „Edith Stein, die unter der nationalsozialistischen Diktatur im Konzentrationslager Auschwitz ermordet worden ist, soll uns heute mehr denn je zu Toleranz ermahnen.“ Sie griff ein bedeutendes Zitat von Edith Stein heraus, das für uns immer noch Bedeutung hat: „Wir sollten jeden Tag wie ein neues Leben beginnen.“

 

 

 

Patricia Kaumanns und Lena Stockfleth aus der 10d gaben ein perfektes Flötensolo zum Besten.

 

 

 

Hier seht ihr den Schülersprecher Maik Langel gemeinsam mit dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Ulrich Schulz. Beide sprachen in ihren Beiträgen davon, wie aktuell viele Gedanken von Edtih Stein heute noch sind.

 

 

 

Aylin Kaynakci, Isabell Graab, Ann Sophie Honnes (alle 8c), Niklas Ohlrogge und Klaudia Lesiak (beide 9d) trugen „Worte von Edith Stein im Dialog“ vor – und zwar fehlerfrei und sehr professionell.